Weinschorle - der Kalorien-Star unter den alkoholischen Getränken


Weinschorle und Kalorien - Die zwei Seiten des Frühlings und wie Weinschorle es schafft, den Spagat zwischen Spaß und Disziplin zu schaffen.

Wir können ihn quasi schon riechen, der Frühling steht vor der Tür! Er bringt sie wieder mit, die Leichtigkeit, die Lebensfreude und die Lust, seine sozialen Kontakte zu pflegen anstatt sich auf die Couch zu kuscheln und alleine einen Netflixmarathon zu starten. Endlich wieder raus ins Freie, die ersten Sonnenstrahlen einfangen und sich mit seinen Freunden im Park oder am Mainufer treffen, um das erste Bierchen oder Gläschen Wein in einem der vielen Bar’s und Café’s in der City zu genießen. Der Winter ist vorbei, die Tage werden länger und die Klamotten weniger, herrlich! Aber Stopp - mehr Haut? Das bedeutet, es wird wieder Zeit den Körper sommertauglich zu machen und der ein oder andere startet eine Diät oder verbringt mehr Zeit im Fitnessstudio.

Wie wir ja alle wissen, ist Alkohol beim Abnehmen oder Definieren nicht gerade hilfreich, sondern eher hinderlich. Nicht nur die Fettverbrennung wird gehemmt, auch Heißhungerattacken können durch den Genuss von Alkohol hervorgerufen werden und das ist so ziemlich das Gegenteil von dem, was wir für unseren Sommerbody wollen.

Bier hat zwar weniger Kalorien pro 100 ml als Wein (Pils 42 kcal und Weizen 37 kcal), allerdings kommt es immer in großen Gläsern daher und kaum ist der erste halbe Liter weg, folgt schon der zweite. Schneller als gedacht nimmt man dann doch mit 1-2 Weizen an die 400 Kalorien auf, was fast schon eine Zwischenmahlzeit ist! 

Außerdem steigt gerade beim Biertrinken das Verlangen nach deftigem Essen, welches sich gerne um die Hüfte rum absetzt und bei vielen der Hauptgrund für den Bierbauch ist.

Auch Cocktails und Alkopops sind nicht zu empfehlen, da sie durch ihren hohen Sirup und Saftanteil zu den Kalorienbomben schlechthin gehören.   

Für alle die bei den ersten Einladungen zu Grillpartys oder gemütlichem Beisammensein trotzdem nicht auf eine alkoholische Erfrischung verzichten möchte, haben wir vielleicht die perfekte Lösung!

Denn die beste Alternative am Alkoholhimmel ist tatsächlich Wein

Wieso? Purer Weißwein hat zwischen 70 und 80 kcal pro 100ml, mit einem Glas Weißwein à 0,2 l nimmt man also um die 150 Kalorien auf und auch die Werte von Roséwein liegen mit ca. 70 kcal pro 100 ml in diesem Bereich. Dabei gilt: je trockener der Wein, desto weniger Kalorien sind enthalten. 

Noch besser ist da nur -wer ahnt es schon- die Weinschorle!

Weinschorle besteht je nach Mischungsverhältnis zu 30% bis 50% aus Wasser. Unsere Vinamy Weißweinschorle besteht beispielsweise zu 40% aus Wasser und eine Dose mit 250 ml hat somit nur ca. 100 kcal.

Doch nicht nur die niedrigere Kalorienanzahl ist ein Vorteil von Weinschorle gegenüber purem Wein. Auch wird die Magenschleimhaut aufgrund der Kohlensäure besser durchblutet und der Alkohol gelangt schneller in den Blutkreislauf. Dadurch wird man noch schneller angeschwipst als bei normalem Wein. 

Auf gut deutsch: durch das Trinken von gespritzten Wein nimmt man weniger Kalorien zu sich und erzielt dabei eine noch schnellere Wirkung des Alkohols - wenn das nicht gute Neuigkeiten sind!

Es spricht also nichts dagegen sich in die Sonne zu setzten und eine leckere Weinschorle mit Freu(n)den zu genießen :)